Yogalehrerausbildung bei YogaOmline

Unser Ziel ist die Ausbildung qualifizierter und inspirierter Yogalehrer, die fähig sind, durch die Weiterentwicklung der eigenen Praxis und persönlichen Disziplin ihre Erfahrungen an andere weiterzugeben.
Für jeden Einzelnen sollte sich das Bestreben darauf richten, ein Yogi zu sein und Yoga als Werkzeug für die persönliche Entwicklung zu nutzen.
Der Lehrplan gründet sich auf das klassische Hatha Yoga, das in Indien von zahlreichen Gurus und Yogalehrern entwickelt wurde, die ihre Leben dem Pfad des Yoga verschrieben haben.

Die Tradition

Wir folgen der Tradition von Swami Sivananda und der Bihar School of Yoga (Swami Satyananda).

Yoga Philosophie

Unsere Yogaphilosophie basiert auf den YogaSutras von Patanjali, der Hatha Yoga Pradipika und dem Yoga Vedanta System.


Workshop Tagesablauf

Der intensive Unterricht an den 10 Wochenenden enthält zwei Asana-Session, eine Meditations-Session, eine Philosophie-Session und....


Zeitplan

Freitag 18:00 – 21:00 Uhr
18:00 – 19:30 Asana- Praxis
19:30 – 21:00 Yoga Philosophie Unterricht

Samstag 8:00- 19:30
08:00 - 9:00 Meditation & Pranayama / Kriyas
09:00 - 10:30 Asana-Praxis
10:30 - 11:00 Frühstück
11:00 - 13:30 Yoga Philosophie Unterricht
13:30 - 15:00 Mittagspause
15:00 - 17:30 Unterrichtsdidaktik
17:30 – 17:45 Teepause
17:45 - 19:15 Asana-Praxis

Sonntag 8:00- 16:30
08:00 - 9:00 Meditation & Pranayama / Kriyas
09:00 - 10:30 Asana-Praxis
10:30 - 11:00 Frühstück
11:00 - 13:00 Yogaphilosophie
13:00 - 14:00 Mittagspause
14:00 - 16:30 Unterrichtsdidaktik


Und drei längere Wochenenden mit folgenden Zeiten:

Freitag 9 Uhr bis 17.30 Uhr
Samstag 7 Uhr bis 17 Uhr
Sonntag 7 Uhr bis 16.30 Uhr

Ausbildungsinhalte:

- Einführung in die Philosophie und das Ziel von Yoga, Geschichte und Wege des Yoga, Hauptschulen der Yogameister


Hatha Yoga

Ein Weg zu Gesundheit und Wohlbefinden, Stress-Management, als Therapie und Heilungsmethode, zur Weiterentwicklung mentaler Kapazität, der Weg über den Körper zum Geist

Vorbereitende Übungen:
Sensitive und körperliche Aufmerksamkeit, geistige Übungen, Aufwärmübungen, Augenübungen, Sonnengruß


YOG- NIDRA (Entspannung)

Klassische Entspannungs, Yoga-Nidra als Entspannungstechnik für das tägliche Leben, Progressive Muskelentspannung nach Jacobson als modernes StressManagement


ASANAS (Yogastellungen)

In der intensiven Unterrichtspraxis lernst du, wie Asanas und Pranayama professionell gelehrt werden.
Die dafür wichtige tägliche Asanapraxis gibt dir die Möglichkeit, die Asanas zu üben und gibt dir die Gewohnheit, regelmäßig zu praktizieren.

In der Ausbildung werden wir uns auseinandersetzen mit:
-Sonnengebet
-12 Yoga-Grundstellungen
-100 Asana-Variationen von Mittelstufe bis Fortgeschrittene
-Posturale Ausrichtungen?
-Tiefenentspannung mit Autosuggestion
-Lösen von Energieblockaden
-Schulungen für alle Altersgruppen

VORTEILE VON ASANAS

-Steigerung der körperlichen Beweglichkeit und Fitness
-Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit
-Befreien des Körpers von überschüssigem Fett
-Kontrolle der Emotionen
-Linderung chronischer Beschwerden wie Verstopfung, Rheuma, Magenbeschwerden, Kopfschmerzen
-Stabilisierung des Kreislaufs
-Stabiliesierung der Schilddrüsenfunktionen
-Junge und geschmeidige Muskeln bis ins hohe Alter


PRANAYAMA

-Erweiterung der Kapazität der Lunge
-Entspannung des Nervensystems
-Angleichung der beiden Hemisphären des Gehirns
-Reinigung der Nadis (subtile Energiekanäle)
-Erwecken der inneren spirituellen Energie

Inhalte:
Kapalabhati (Übung zur Lungenreinigung)
Anuloma Viloma (Wechselatmung)
Ujjayi, Surya Bheda, Bhastrika, Sitali, Sitkari, Bhramari
Samanu (Geistige Reinigung der Nadis)
Die drei Bandhas: Jalandhara, Moola, Uddiyana


YOGISCHE ERNÄHRUNG

-Vegetarismus. Ethische, spirituelle und gesundheitliche Gründe
-Wie Ernährung sich auf den Geist auswirkt
-Die richtige Balance der Hauptnährstoffe
-Ayurvedische Prinzipien der Ernährung
-Heilwirkungen des Fastens


KRIYAS

Shat Kriyas als sechs Reinigungstechniken nach dem klassischen Yogatext „Hatha Pradipika“:
-Tratak (Augenreinigung)
-Neti (Nasenspülung)
-Kapalabhati (Lungenreinigung)
-Dhauti (Hals-und Nasenreinigung)
-Nauli (Dünndarmreinigung
-Basti (Darmreinigung)
-Shank Prakshalama (Gesamtdarmreinigung)


YOGA ANATOMIE UND PHYSIOLOGIE

-Einführung in die wichtigsten Körpersysteme
-Die Wirkungen von Asanas und Pranayama auf: Herz-Kreislauf-System, Atmung, Verdauung, Skelett-und Muskelsystem, Hormonsystem
-Die acht Systeme des Körpers
-Yoga und Körperkultur
-Diät und Ernährung

Das Verständnis der physischen Körper in Bezug auf Yogaübungen:
Muskel-und Knochenstruktur, Respiratory (?) System,
Verdauungssystem, Nerven-und Hormonsystem, Physiologische
Wirkung von Yoga und Bewegung, Sportmedizin Theorie und Forschung


GESUNDHEIT

Was ist Gesundheit? Ursachen von Krankheiten, Yogische Heilmittel für Erkrankungen wie Erkältungen, Heuschnupfen, Kopfschmerzen, Allergien und Verstopfung, Yoga als Therapie: gesund bleiben durch mentales Training


AYURVEDA

Gesundheit und Krankheit- Die drei Doshas, Leben entsprechend zum Typ, Ayurvedisches Essen


Tantra und Kundalini Yoga

Theorie von Energietraining: Shiva-Shakti-Philosophie; Die Astralkörper:
Prana, Nadis, Chakren, Kundalini-Astral-Welt und das Leben
nach dem Tod, Hilfe für den Verstorbenen, Öffnen der Chakren.


Raja Yoga

Mentaltraining und Meditation; Die menschliche Psyche:
Unterbewusstsein, Bewusstsein, Überbewusstsein

-Raja Yoga Sutras von Patanjali
-Yamas und Niyamas
-Die acht Glieder des Raja Yoga
-Gedankenkraft und positives Denken
-Gedanken als Schöpfer deines Schicksals
-Entwicklung von Gedächtnis, Willenskraft, Konzentration, Kreativität und Intuition
-Umgang mit Gefühlen und Emotionen
-Affirmation und Visualisierung
-Charisma und persönlicher Charme
-Überwindung von negativen Gewohnheiten
-Ebenen des Bewusstseins und Erweiterung des Bewusstseins
-Indische und westliche Philosophie im Vergleich


Meditation:

-Leitfaden zur Meditation
-Was ist Meditation?
-Warum meditieren?
-Körperliche und geistige Meditation
-12 Schritte der täglichen Praxis
-Auswirkungen und Erfahrungen in der Meditation
-Mantras-spirituelle Energie in Schall
-Mantra Initiation (falls gewünscht)

Meditationstechniken, Konzentration und Bewusstsein im täglichen Leben
-Mantra-Meditation
-Tratak
-Chakra-Meditation
-Energie-Meditation
-Bewusstseins-Meditation
-Erweiterungs-Meditation
-abstrakte Meditation
-Kreative Visualisierung
-Stufen der Meditation
-Die Überwindung der Hindernisse in der Meditation
-Erfahrungen mit Meditation und wissenschaftliche Forschung


Karma Yoga

-Karma Yoga als Praxis des selbstlosen Dienstes zur Reduzierung des eigenen Egoismus, hält fit und gesund und gibt unermessliche Freude
-Innerhalb der Ausbildung wird darum gebeten, sich für die Gemeinschaft an bestimmten Aufgaben zu beteiligen wie Kochen, Reinigung, Büro u.ä.
-Gesetz von Ursache und Wirkung
-Samsara-das Rad von Geburt und Tod


Bhakti Yoga

-Kirtan: Gesang der klassischen Sanskrit-Mantras
-Indische Götter und ihre kosmische Bedeutung
-Arati und Pujas (traditionelle indische Rituale)
-Singen zur Öffnung des Herzens und Reinigung des Geistes: Mit täglichem Chanting entwickelt man ein starkes Gefühl der Hingabe
und sehr tiefe reine Schwingung. Korrekte Aussprache, Andachtshaltung
und das Bewusstsein für die Bedeutung sind wichtig.


Jnana Yoga

-Grundbegriffe der Vedanta-Philosophie
-Die 7 Bhoomikas als Bewusstseinsebenen
-Raum, Zeit und Kausalität
-Die drei Körper
-Die drei Ebenen des Geistes
-Überwindung des Todes


SATSANG

Satsang bedeutet, in Begleitung mit der Wahrheit und den Weisen zu sein. Der Kurs Satsang besteht aus einer halben Stunde Meditation, einer halben Stunde Chanten und einem Vortrag/Lesung über Aspekte der YogaPhilosophie.
Dies hilft, eine starke und stetige Meditationspraxis zu entwickeln, die den Weg zu Frieden und und Glück öffnet bzw. verstärkt.


YOGA-LEHRMETHODEN

-Grundlagen der Yogalehre
-Persönlichkeit und innere Haltung eines Yogalehrers
-Rhetorik-Training
-Aufbau einer Yogaklasse
-Korrekturen und Ausrichtungen


AUFBAU DER KURSE UND KLASSEN

-Anfängerkurse
-Kurse für Fortgeschrittene
-Workshops
-Yoga für Rücken und Wirbelsäule
-Korrektur der Körperhaltung durch Yoga
-Yoga in der Schwangerschaft
-Yoga für Kinder
-Yoga für Senioren
-Vorteile und Einschränkungen der Yoga-Therapie


UNTERRICHTSPRAXIS

-Wie unterrichtet man die 12 Grundeinstellungen und Atemübungen für Anfänger und Fortgeschrittene
-Schaffen einer geeigneten Umgebung für die Klasse
-Allgemeine Hinweise zum Unterricht
-Grundlage des Sivananda Yoga
-Entspannung
-Detaillierte Korrektur


YOGALEHRER ALS BERUF

-Yogalehrer: Geschäft oder Hobby
-Yogalehrer Geschäftsmodell

-Durchführung von Yogakursen, Workshops, Retreats,
-Aufbau eines Yogastudios
-Ausbildung von Yogalehrern
-Marketing
-Erstellen von Webseite oder Flyern
-Nutzung von Medien


VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE AUSBILDUNG

Ein hohes Maß an Eigenmotivation ist für alle Aspekte der Ausbildung erforderlich. Grundkenntnisse in den Yogahaltungen und der Philosophie sind hilfreich, aber nicht unbedingt erforderlich.
Die Praxis und vor allem die Lehre des Yoga erfordern ein hohes Maß an Selbstdisziplin und Reinheit. Um den Erfolg des Programms zu gewährleisten, sind die Auszubildenden an der Teilnahme an allen angebotenen Asana-Klassen, Vorträgen, Meditationen und spirituellen Aktivitäten verpflichtet.
Fleisch, Fisch, Alkohol, Tabak und Drogen sind im Verlauf verboten, da sie für die Yogapraxis kontraproduktiv sind.


PRAKTISCHE INFORMATIONEN

-Material in Kursgebühr enthalten: ein YogaOmline-Shirt, Ausbildungs-Handbuch, Materialien für die Reinigungstechniken: Netitopf, Sutra und Zungenreiniger)

-Empfohlene Bücher für das Studium zu Hause:
„Die Yoga Sutras von Patanjali“
„Die Hatha Pradipika“
„Shrimad Bhagavad Gita“
Meditation und Mantras von Swami Vishnudevananda, Motilal Banarsidass Publishers
- Benötigte Materialien: Komfortable und warme Kleidung, Notebook,


Om - Wohlergehen sei mit allen.Friede sei mit allen.